Jürgen Freytag GmbH & Co. KG - Logo

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 09:00 - 17.00 Uhr
Samstag: 09:00 - 12.00 Uhr

Abholzeit für Kamin- & Brennholz

Freitag: 14:00 - 17:00 Uhr
Samstag:09:00 - 12:00 Uhr

Eigene Pellets-Herstellung
aus heimischen Wäldern

Beziehen Sie Warburger Börde Pellets direkt vom Produzenten und profitieren Sie von hoher Qualität und kurzen Transportwegen!

Northeimer Str. 51 in 34414 Warburg Jetzt Bestellung anfragen

Börde Pellets aus Warburg bei Paderborn – eigenproduzierte Holzpellets

Sie wollen die Umwelt schonen und möchten mit nachwachsenden Rohstoffen wie Holz heizen? Dann könnten unsere Holzpellets das Richtige für Sie sein! Seit dem Jahr 2010 produzieren wir in Warburg-Hohenwepel hochwertige Pellets, die Sie zum Befeuern Ihrer Heizanlage nutzen können. Zudem ist der Holzhandel Freytag aus der Nähe von Paderborn vom Deutschen Pelletinstitut (kurz: DEPI) nach ENplus A1 zertifiziert.

Beziehen Sie die Warburger Börde Holzpellets direkt vom Produzenten. Auf diese Weise gewährleisten wir Ihnen nicht nur höchste Qualität, sondern auch kurze Transportwege. Viele Kunden aus dem Raum Höxter, Brilon, Paderborn und Umgebung konnten wir bereits von unseren Qualitätsprodukten begeistern – überzeugen auch Sie sich!

Heizen mit qualitativen Börde Pellets aus nachhaltiger Produktion

Für unsere Holzpellets verarbeiten wir Material aus der Region. Für die Produktion nutzen wir erneuerbare Energien, sodass Sie bei uns ein garantiert nachhaltig produziertes Endprodukt erhalten.

Die Lieferung kann per Silozug eingeblasen werden oder per Kipper erfolgen. Sprechen Sie uns einfach an!

Sie haben Interesse an unseren Holzpellets? Gerne werden wir auch für Sie tätig! Nutzen Sie unser Anfrageformular und bestellen Sie direkt online. Sie haben vorab Fragen an uns? Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns vor Ort in Warburg bei Paderborn – wir freuen uns auf Sie!

Herstellung

Legende zur oben stehenden Grafik

  • 1. Anlieferung des Rohmaterials
    ls Rohmaterial für die Herstellung von Qualitätspellets dienen Säge- und Hobelspäne sowie entrindete Hackschnitzel.
  • 2. Trocknungsanlage
    Trocknung der Späne bei 60 - 90 Grad Celcius
  • 3. Trockenspansilo
    Zwischenlagerung der getrockneten Späne
  • 4. Metall- und Schwergutabscheider
    Abscheidung von Fremdmaterialien wie Metall und Steinen.
  • 5. Hammermühle
    Zerkleinerung der Späne auf weniger als 6 mm
  • 6. Konditioneur
    Befeuchtung der Holzspäne mit Wasser, um einen einheitlichen Feuchtigkeitsgehalt von 10 bis 15 % zu gewährleisten.
  • 7. Reifebehälter
    Zwischenlagerung der Holzspäne für 10 bis 15 Min., damit das Wasser gleichmäßig in die Späne eindringen kann.
  • 8. Matritzenpresse
    In der Pelletpresse werden die Späne mit Kollerwalzen durch die Bohrungen der Matrize gepresst. Dabei wird das im Holz enthaltene Lignin durch die Reibungswärme bei ca. 110 °C aktiviert. Das aktivierte Lignin wirkt wie ein Kleber und sorgt so für einen stabilen Holzpellet.
  • 9. Kühler
    Abkühlung und damit Aushärtung der Holzpellets
  • 10. Sieb
    Abschneiden des Feinanteils nach der Kühlung
  • 11. Pelletssilo
    Lagerung der Pellets
  • 12. Sieb
    Absieben der Pellets vor der Verladung. ENplus fordert unter 1 % Feinanteil